Home » Katzenfutter

Katzenfutter

Katzenfutter
Katzenfutter – ein wichtiger Faktor für ein langes Leben

Die richtige Ernährung der Katze spielt eine entscheidende Rolle im Leben einer Katze und eines Katzenbabys. Um Deiner Katze ein gesundes und erfülltes Leben zu ermöglichen, solltest Du dir ein kleines Grundwissen zu Katzenfutter aneignen.

Du solltest immer einen Überblick haben, über welche Inhaltsstoffe dein Katzenfutter verfügt. Zum einen ist dies entscheidend für eine ausgewogene Ernährung, zum anderen möchtest Du deinem Katzenbaby oder später Deiner Katze nicht zu viele Zusatzstoffe zumuten, welche meist eine Reihe von Nebenwirkungen mit sich bringen.

Worauf musst du also Achten bei dem Kauf von Katzenfutter?

Die Frage nach dem „richtigen“ Katzenfutter lässt sich in einige Unterkategorien einteilen, um eine bessere Übersicht zu erhalten.

Als erstes solltest du dir die Frage nach dem Alter deiner Katze stellen. Für jeden Alter deiner Katze, deines Katzenbabys gibt es entsprechendes Katzenfutter. Besonders wichtig ist, bei Katzenfutter auf einen hohen Proteingehalt zu achten. Aber auch Kohlenhydrate und Ballaststoffe dürfen nicht zu kurz kommen. Im Gegensatz zu den meisten Haustieren, reagieren Katzen sehr empfindlich auf einen ständigen Futterwechsel, Du solltest dir also bereits im Vorfeld gut überlegen zu welchem Katzenfutter du greifen möchtest.

Wie Ich bereits etwas weiter oben Erwähnt habe, ist es wichtig bei Katzen, besonders wenn sie noch jung sind, auf einen hohen Proteinanteil zu achten. Um dies zu ermöglichen, sollte das Katzenfutter hauptsächlich aus Fisch oder Fleisch bestehen. Auch Tiermehl darf in Deutschland beigemengt werden. Zulässig sind aber nur Innerrein, Fett und Knochen. Es unterliegt also einem strengen Reglement.

Besonders aufmerksam solltest Du werden, wenn dem Futter viel Zucker beigemengt ist. Damit es nicht zu Diabetes oder Zahnerkrankungen kommt, solltest Du um diese Futtersorten einen großen Bogen machen.

Die zweite Frage sollte die nach der Futterart sein. Hier kannst du zwischen drei Katzenfutter- Varianten wählen, dem Trockenfutter, dem Nassfutter und dem selbst zubereitetem Katzenfutter.

Trockenfutter mag viele Vorteile bieten, vor allem für Herrchen oder Frauchen. Trockenfutter ist lange haltbar, riecht kaum, und lässt sich wunderbar Transportieren. Bedenken solltest Du aber das es häufig einen sehr hohen Getreideanteil hat.  Aktuell geht der Trend aber zu Getreidefreiem Katzenfutter. In meinem Artikel zu Trockenfutter gehen ich noch einmal detaillierter auf die Vor- und Nachteile von Katzenfutter ein.

Bei Nassfutter solltest Du aufmerksam sein und immer die Inhaltsauflistung aufmerksam durchlesen. Leider gibt es keine gesetzlichen Grundlagen für Nassfutter bei Katzen. So kommt es, dass Nassfutter häufig Schlachtabfälle enthält, so genanntes Formfleisch, welches meist auch noch mit Wasser gestreckt wird. Du solltest also darauf achten das es einen hohen Fleischanteil besitzt. Wenn Du mehr zu den Vor- und Nachteilen zu Nassfutter erfahren möchtest, lies bitte meinen Artikel Nassfutter bei Katzen.

Trocken - oder Nassfutter

Loading ... Loading ...

Selbst zubereitetes Katzenfutter „BARF“ nimmt eine zunehmend wichtige Rolle in der Welt der Katzenbesitzer ein. Dieser Trend kommt aus dem Bereich der Hundehaltung und bedeutet im deutschen „Biologisches Artgerechtes Rohes Futter“ (BARF). Wenn Du dich für diese Variante des Katzenfutters entscheidest, solltest Du dir vorher einiges an Wissen anlesen bzw. Aneignen. Es gibt bereits einige gute Leitfäden zu BARF und auch Nahrungsergänzungen, welches du dem Katzenfutter beimischen kannst. Nicht Vergessen solltest Du, diese Variante nur mit ausreichendem Wissen zu wählen und stets für ausreichen Hygiene bei der Zubereitung zu sorgen. In meinem Artikel zu BARF steige ich noch einmal deutlich tiefer in das noch junge, aber stark wachsende Thema BARF ein.

Die wichtigsten Punkte:

Wenn Du im Vorfeld also einige Fragen für Dich klärst steht Deiner Katze ein fröhliches und gesundes Leben bevor. Die wichtigsten Punkt nocheinmal zusammengefasst sind: